Tuesday, September 12, 2017

Amber Kell

Amber Kell hat aus dem Tagträumen einen Beruf gemacht. Es ist eine lebenslängliche Gewohnheit, die sie fleißig praktiziert, was sich in ihrer absoluten Unfähigkeit, sich auf irgendetwas zu konzentrieren, das nichts mit ihrer Fantasiewelt zu tun hat, widerspiegelt.

Als sie ihrem Ehemann sagte, was sie mit ihrem Leben anfangen wollte, sagte er, sie solle Spaß dabei haben.

In den Sekunden, in denen sie nicht mit Schreiben beschäftigt ist, erinnert sie sich daran, dass sie Kinder hat, die sie gerne zu dem Spiel “Was wäre wenn” herausfordern und von denen sie sich in ferne Welten entführen lässt, um Inspirationen zu sammeln. Ihr Jüngster hat ihr verraten, dass er Autor werden will, weil er eine Homepage und einen Künstlernamen haben möchte — zwei Dinge, die ein wahrer Autor anscheinend braucht.

Trotz dem Beharren ihres Mannes, dass sie nicht genügend trinken würde, um ihr literarisches Talent ganz zu entfalten, macht sie weiter damit, Geschichten über Menschen zu stricken, die sich glücklich verlieben und das bis an ihr Lebensende bleiben.

Tagsüber wird ihr das Schreiben durch eine Reihe von Katzen und einem Welpen vereitelt, die darauf bestehen, Gassi geführt zu werden, aber manchmal setzt sie sich mutig dagegen zur Wehr.


Besucht Amber unter: https://www.amberkell.com

Andere Kontakte
E-Mail: amberkellwrites@gmail.com


Veröffentlichungen
Kekse zum Verlieben

No comments:

Post a Comment